Friedrich Schiller Schule Neuhausen

Menu

Es bewegt sich etwas!

Die aktive Unterstützung von Schulen im sogenannten MINT-Bereich und der Digitalisierung ist das zentrale Ziel des Bildungsprojektes „VR-Digication“.

Die Volksbank Filder eG auf den Fildern unterstützt mit einer Bildungspartnerschaft und einer großzügigen Spende die Friedrich-Schiller-Schule bei diesem Projekt. Durch diese Initiative der Volksbank Neuhausen konnte die Friedrich-Schiller-Schule 20 neue „Makeblock“-Roboterbausätze, zehn Erweiterungsmodule für diese Roboter und einen 3D-Drucker entgegennehmen.

Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen können mit den Roboterbausätzen schnell und auf spielerische Weise das Programmieren erlernen und frühzeitig erste Erfahrungen mit dem Thema Robotik machen. Die Auseinandersetzung mit den Robotern und dem gezielten Einsatz im Unterricht schult bei den Schülerinnen und Schülern das logische Denken, die Konstruktionsfertigkeiten, die Kreativität und die Problemlösungskompetenzen. Weiterhin machen die Schülerinnen und Schüler durch die Lernmaterialien praktische Erfahrungen mit digitalen Schaltungen, Sensorik und Messtechnik.

Die Basis des Lernmaterials ist ein programmierbarer Roboter, der mit einem Computer oder Tablet verbunden wird und von den Schülerinnen und Schülern entsprechend programmiert und gesteuert wird.

Die optisch sehr ansprechenden und hochwertigen Roboter ermöglichen einen praxisorientierten Unterricht. Dadurch soll das Interesse der Schülerinnen und Schüler für die Naturwissenschaften und Technik geweckt werden. Denn gerade diese Bereiche bieten den Schülerinnen und Schülern eine beruflich eine sehr vielversprechende Zukunft.

Die Friedrich-Schiller-Schule möchte bereits in der 5. Klassenstufe ein „Robotik-Modul“ anbieten, in dem Schülerinnen und Schüler den Zusammenbau der Roboter und erste Programmierschritte erlernen.

Die Schülerinnen und Schüler werden mit den Lernmaterialien von VR-Digication an die technischen und digitalen Themenfelder herangeführt und sorgen dafür, dass sich an der Friedrich-Schiller-Schule im wahrsten Sinne des Wortes, „etwas bewegt“.

Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ab 14.06.2021

- die Schülerinnen und Schüler dürfen, wenn nicht anders möglich, in der Schule den Abstand von 1,5m unterschreiten

- alle Personen, die das Schulgelände betreten müssen medizinische Masken tragen

- alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrkräfte testen sich zweimal die Woche immer Montag und Donnerstag

(Ausgenommen von der Testpflicht sind Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte, die eine seit mind. 14 Tagen abgeschlossene Impfung durch eine Impfdokumentation nachweisen können oder von einer COVID-19 Erkrankung genesen sind. Der Nachweis muss über eine durch PCR-Test bestätigte Infektion mit dem Coronavirus erfolgen und das PCR-Testergebnis darf höchsten 6 Monate zurückliegen. Impfdokumentation und PCR-Testergebnis müssen in schriftlicher Form im Sekretariat vorliegen )

Elternbrief zu den Abschlussprüfungen

Teststrategie

Wir testen Montag und Donnerstag - Bescheinigungen für Testergebnisse gelten 60 Stunden und werden auf Wunsch ausgestellt