Friedrich Schiller Schule Neuhausen

Menu

Girls und Boys Day

Einmal jährlich können unsere SuS ab Klasse 5 am Boys und Girls Day einen Tag lang Einblick in Berufsfelder nehmen, die Mädchen bzw. Jungs eher selten in Betracht ziehen. Jungen und Mädchen haben aber oft Potenziale und Interessen, die sie bei der Berufswahl nicht berücksichtigen, weil sie typisch männliche oder typisch weibliche Berufe von vorneherein ausschließen.

Benimmtraining

Die SuS der Klassen 8 Werkrealschule und der Klassen 9 Realschule  werden jährlich von der Firma Balluff zum Benimmtraining eingeladen. In Workshops lernen sie von einer professionellen Benimmtrainerin, wie sie sich bei einem Vorstellungsgespräch verhalten sollen, wie man sich richtig anzieht, wie sehr der erste Eindruck zählt und was nonverbale und verbale Kommunikation bewirkt. In Rollenspielen werden Vorstellungsgespräche geübt, so dass jeder einmal diese unbekannte Situation durchspielen und erste Erfahrungen sammeln kann. Abschließend werden die SuS zum Mittagessen eingeladen, wo sie gleich zeigen können, was sie gelernt haben.

Bewerbertraining

Die Berufsorientierung unserer Schülerinnen und Schüler wird mit vielfältigen Angeboten zusammen mit externen Kooperationspartnern gestaltet. Im Rahmen des Bewerbertrainings bieten externe Experten ein Telefontraining sowie ein Training für Vorstellungsgespräche an. Ebenso werden sie professionell bei der Gestaltung der Bewerberunterlagen unterstützt.

Planspiel

Das Jugendzentrum Penthaus organisiert in Kooperation mit den Lehrkräften für die Oberstufe ein Bewerberplanspiel. Dieses findet an einem ganzen Tag statt. Das Planspiel besteht aus drei Stationen, in denen Vorstellungsgespräche für verschiedene Berufsfelder geführt werden.

An weiteren Stationen werden Aufgaben zu schulischen und persönlichen Problemstellungen gestellt. Ebenso gibt es Stationen zur Berufsberatung und Eignungstests.

Koordiniert wird das Spiel von Frau Häussler, Sozialpädagogin im Jugendhaus, sowie Lehrkräften unserer Schule.

Die Einstellungsgespräche führen Firmen- und Personalchefs unserer Bildungspartner. Die Berufsberatung übernimmt die Bundesagentur für Arbeit. Eignungstests und die Station „Lebensberatung“ werden vom Jugendhauspersonal betreut. Für schulische Fragestellungen stehen Lehrkräfte zur Verfügung.

SuS erfahren in diesem Planspiel spielerisch die Zusammenhänge zwischen persönlichem Verhalten und den Anforderungen auf dem Weg ins Berufsleben. Sie überprüfen, ob ihre Lebens- und Berufspläne mit der Realität in der schulischen und beruflichen Ausbildung sowie dem späteren Berufsalltag kompatibel sind.

Das Planspiel ist Lernmedium, um berufliche Anforderungen zu begreifen, handlungsfähig zu bleiben und aus kritischen Situationen herauszukommen.

Berufsinformationsmesse

In Zusammenarbeit mit den Gemeinden Ostfildern und Denkendorf veranstaltet die Friedrich-Schiller-Schule jährlich eine Berufsinformationsmesse. Über 60 Firmen stellen sich und ihre Berufsbilder vor.

Betriebsbesichtigungen

Unsere Bildungspartner bieten unseren SuS jederzeit informative und auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmte Betriebsbesichtigungen an.

Berufe im Blick

„Berufe im Blick“ ist ein Berufsorientierungsprogramm des Beruflichen Ausbildungszentrums Esslingen (BAZ) für die Klassen 8. In diesem Projekt stärken die SuS ihre Berufswahlkompetenz und ihre Ausbildungsreife. Sie lernen in einem zweiwöchigen Praktikum die Anforderungen eines Ausbildungsalltags kennen, erweitern im praktischen Handeln ihr Berufswahlspektrum und bekommen Lust auf Ausbildung und Ideen für Praktika. 

Tecademy

Im Schuljahr 2012 haben wir an unserer Schule zunächst mit einem Pilotprojekt zur Förderung von Interesse an Naturwissenschaften und Technik begonnen.

Mittlerweile ist dieses Angebot fester Bestandteil für interessierte SuS ab Klasse 7.

Voraussetzung für die Teilnahme ist Interesse an naturwissenschaftlichen und technischen Themen.

Geboten werden den SuS Betriebsbesichtigungen, der Besuch einer Hochschule, technisches Arbeiten in einer Lehrwerkstatt, aber auch Veranstaltungen zur Stärkung von Schlüsselqualifikationen.

Im Technikunterricht wird ein programmierbarer Lego-Roboter hergestellt.

Runder Tisch mit Bildungspartnern

Einmal jährlich lädt die Schule alle an der Berufswegeplanung Beteiligten zu einen „Runden Tisch“ ein. Austausch, Rückblick auf das vergangene Schuljahr sowie Planung des neuen Schuljahres sind bei diesem Treffen die zentralen Themen.